[Bizera] » 2013 » Januar

Archive for Januar, 2013

Kommentare deaktiviert für

So es ist getan, wir werden noch abschliessend etwas schreiben, dies dauert aber noch ein bisschen :-)

Eine urkunde haben wir bekommen, sind ja auch angekommen. Auch von uns Gratulation den Siegern sowie den die zuende gefahren sind.

DOP 2013 Urkunde


Schmerz lass nach!

Kommentare deaktiviert für Schmerz lass nach!

Mitten in der Nacht vom bimmelnden Handy aus dem Schlaf gerissen, von zwei Kaffee und einem Stück Kuchen zurück ins Leben gerufen sollte es nun auf den Weg gehen. Den Weg der Sieger. Also… jedenfalls… ähm… den wovon die immer Erzählen.

Herr Bauer stellte das Fahrzeug an der Box ab. Vorsorglich hatte er unterwegs schon einen Reifen demontiert was für uns natürlich einen unheimlichen Zeitvorteil bedeutete. Nach der H-Shifter-und-full-manual-Umstellorgie ging es auf oben besagten Weg.

Die ersten Runden waren erwartungsgemäß unter dem eigentlichen Niveau. Nach ca. 10 Runden hatte ich aber einen Rhythmus mit dem es sich trotz dauernder Überrundungen aushalten lies. Der erste Stint von meinem ersten Doppelstint verlief ohne weitere Vorfälle, im zweiten Stint von meinem ersten Doppelstint verliesen sie mich dann. Nachdem die Rundenzeiten deutlich besser wurden, und sich das Fahrzeug eigentlich gut anfühlte verlor ich immer mehr Temperatur in den Reifen. Aus irgendeinem Grund wollte diese auch nicht wieder hinein. Selbst etliche Versuche das Fahrzeug absichtlich zu überlenken halfen nichts. Ich fand mich mit der Situation ab da die Rundenzeiten immer noch relativ gut waren. Auf der Start-/Zielgeraden beging ich dann den größten Fehler des Stints. In meinem Übermut und der ganzen Langeweile auf dieser langen Geraden kam mir in den Sinn doch mal die Beine etwas zu strecken. Gesagt getan, linkes Bein gerade -> ZACK! Krampf! Schmerz lass nach! Da ich die Hoffnung nicht aufgeben wollte das der Schmerz doch wieder nach lässt fuhr ich erst mal weiter. Das Kupplungspedal lies sich nicht mehr ganz so leicht treten da der Fuß nicht mehr so richtig wollte, es wurde also mit dem ganzen Bein gekuppelt. Ironischerweise wurden die Rundenzeiten natürlich auch noch deutlich besser. Knapp 2 Sekunden sogar. Mir blieb also garnichts anderes übrig als weiter zu fahren. Mal mit Gang, mal ohne. :D

Zwei Runden vor dem eigentlichen Stop übergab ich die Kiste dann doch an Kiste, ich musste erst mal dem Bein etwas Auslauf gönnen.

Viel Spaß Herr Kistner! Immer drauf!