[Bizera]
DE-Ads: Kostenlose Werbung * Free SMS ohne Anmeldung * Single Community

Ops ich fehle noch.

Kommentare deaktiviert

Moin Moin,

 

ja auch von mir gibt es noch was von der Nacht. nachdem Hansi Bowlinmeister wurde und er zeit hatte zu fahren übernahm ich irgendwann so zwischen 00:00 und 01:00 die Rennmaschine. Ich bin gleich los und wollte an den Leistungen meiner letzten Stints anknüpfen ( nur ohne Flip ), aber es wollte mir nicht gelingen. Da sieht man es wieder ich muss einfach Trainieren und am fahren bleiben sonst ist der flow weg. Ich fuhr auch direkt meinen doppelstint da Herr Schmitt sich noch in Konzentrationsphase befand und hansi sich Mut antrank. Bei fahren passiert nichts, ich fuhr meinen Reifen runter schnitt von 03:05.xxx oder so, somit keine Chance mehr auf einen Platz Höher. Gegen 3 wurde ich abgelöst und musste auch nicht mehr ran. Ging ich schlafen, pennen, wach kaffee.

 

Schlussendlich war es wieder eine gelungende Veranstalltung, auch hier nochmals ein Danke an die Jungs von BC,

3. Wochenende Januar 2015 werden wir dann Klaus Adam und Nomann im LX6 schlagen, denn so gehts ja nicht :-)


es fährt und fährt und fährt

Kommentare deaktiviert

Ja. Erstmal vielen Dank das die Herren Baldauf, Schmitt und Bauer mich in den Tagesschichten so gut vertreten konnten. Wenn auch Herr Bauer das Auto gleich 2 mal aufs Dach legen musste.

am Abend gegen 22 Uhr stieg ich dann zum 2. mal in den ERBE Vier und trat direkt zum Tripplestint an um meinen Kollegen Ihre Pause zu gönnen. Im ersten Stint musste ich erst ein mal hineinfinden und die Reifen kühl halten. 6 Runden hieß es dann aufzuholen. Während des ersten Stints konnte ich auch im Schnitt 3-5 Sekunden pro Runde gut machen. Da musste mehr her. Zum 2. Stint wurde vom Team entschieden, das ich für jede Runde, die schlechter als 3.05.00min ist, einen kurzen kippen musste! Das Team merkte,das es mich anspornte und ich aber trotzdem Durst hatte. Also trank ich dann zusammen mit unserem Zuschauer, einen kurzen nach dem Anderen. Bis wir bei 5 waren. Wir merkten das ich ruhiger wurde und die Reifen kühler wurden und ich immer schneller und Konstanter. Kurzerhand entschloss sich das Team die Regeln zu verschärfen und ich musste für jede Runde, die schlechter war als die des Vordermannes einen trinken. Am Ende des 2. Stints lag ich bei 9 kurzen!  Aber es fühlte sich super an. Im 3. Stint machte ich dann doch einen Fehler und wir entschieden uns erstmal alles sein zu lassen.  Natürlich versuchte ich mit aller Macht dem Herrn Bauer gesellschaft zu leisten, doch ich bekam das Auto trotz etlich guter Versuche einfach nicht auf das Dach. Der Tripplestint ging recht gut zu Ende.

 

Und wie der Herr Bauer bereits berichtete ging es für mich dann ins Finale, einen Doppelstint! Nach vorn ging nichts mehr wirklich und so hieß es für mich das Auto einfach noch nach Hause zu bringen. Doch das wäre doch langweilig. Jeder hat uns belächelt dafür das wir den RB4 gewählt haben. Unterpowert, Kackreifen, zu schwer. Aber natürlich wollten wir noch mal Zeigen was das Auto kann. Im Vergleich mit FXO und XRT über die Distanz sicherlich unterlegen, aber nicht komplett Chancenlos war das Ziel noch einmal eine PB zu zeigen! Gesagt getan ab in die Box Auto reparieren, Reifen wechseln. Halt Stop Reparieren??! Verdammt, vergessen. Im Versuch mit noch kaputten Wagen gelungen. PB verbessert. Dann ab in die Box und diesmal mit Reperatur. Und Zack wieder PB. Wir hatten einen Lauf. In der letzten Runde des Rennens wollte ich es noch einmal wissen. Doch unsere Boxencrew hatte den Sprit dann doch etwas zu genau berechnet. Genau in der Sekunde, als die 24 Stunden zu Ende waren ging der Motor aus. Die Crew vergass jedoch das man die Runde ja auch zu Ende fahren muss. An Dieser Stelle noch ein mal riesen Dank an Troy, der uns dann noch bis ins Ziel schob!

 

Tja was soll man jetzt noch sagen. 24 Stunden sind um. Der RB4 ins Ziel gebracht und das Team erschöpft aber doch recht zufrieden!

 

Bis zum nächsten Jahr!